Fit für die Geset­ze von Morgen!

Der AuRü W — unser Premium-Produkt im Seg­ment der Glykolrückhaltung

Der AuRü W wur­de auf Grund­la­ge der Geset­zes­ent­wür­fe der Bun­des­re­gie­rung und der Euro­päi­schen Uni­on ent­wi­ckelt und erfüllt bereits jetzt die zukünf­ti­gen Auf­la­gen, die der Gesetz­ge­ber an die Betrei­ber stel­len wird. Wel­che das genau sind, kön­nen Sie in der Rubrik Gesetz­li­che Rege­lun­gen einsehen.

Optionales Zubehör für den AuRü W

Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine Vielzahl an nützlichen Zubehörelementen für Ihren Glykolprotektor mit dem Sie die Funktionalität weiter erhöhen können. Unter anderem verschiedene Heizsysteme: Eine Heizmatte mit externem Thermostat oder eine Ablaufbeheizung Trapez, die stoßfest und sicher im Abscheider integriert verbaut werden kann. Ebenfalls verfügbar ist unser spezielles Flex-O-Frame-System – optional mit Kugelgelenk – mit dem Sie die Auffangwanne problemlos an die örtlichen Begebenheiten anpassen können.

glykolsensor_25 wassersensor_25 drucksensor_25 Glykol-Überwachung

Der Glykol-Sensor und Glykol-Scanner reagiert auf Kleinstmengen Glykolanteil im Wasser. Der Glykol-Sensor erkennt diese Mindermengen durch sein Gas- /Diffusionssensorprinzip und gibt die gemessenen Werte an die Schaltelektronik weiter. Der Glykol-Scanner detektiert das Medium durch Schallmessung. Für die genaue Auswertung kann die eingesetzte Glykolsorte durch die intelligente Steuerung eingesetzt werden, hierdurch wird ein optimaler Messwert erreicht.

KWS-Verbindungstechnik KWS-Verbindungstechnik (Kein Wasserstand)

Unsere Auffangwannen werden mit sogenannten Hohlschrauben miteinander verbunden. Diese tragen zur Stabilität der Wannenkonstruktion bei und ermöglichen darüber hinaus einen ausgeglichenen Wasserstand in allen verbundenen Auffangwannen. Das in den Wannen eingetretene Medium durchläuft die Hohlschrauben und verteilt sich in allen verbundenen Auffangwannen gleichermaßen. Die KWS Wannenverbindung steht für „Kein Wasserstand“ und ist so konzipiert, dass sich kein Wasserstand in der Wanne bilden kann — es ist lediglich möglich, dass sich kleine Pfützen im Wannenbereich bilden können.

Fast-Drive-Ventil

Das AuRü Fast-Drive-Ventil wird an den Ablauf des Wannensystems angeschlossen und schließt bei Detektion einer Leckage innerhalb einer Sekunde.

schaltkasten_25 Schal­t­elek­tro­nik

Die Steue­rungs­elek­tro­nik des beim Gly­kol­pro­tek­tor ver­wen­de­ten Schalt­kas­tens über­nimmt die kom­plet­te Schal­tung der ein­zel­nen Kom­po­nen­ten und regelt das Zusam­men­spiel der jewei­li­gen elek­tro­ni­schen Bau­tei­le. Bei einem Druck­ab­fall wer­den die ange­schlos­se­nen Ven­ti­le geschlos­sen und ein Alarm an die Gebäu­de­leit­tech­nik (GLT) her­aus­ge­ge­ben. Die Schal­t­elek­tro­nik setzt hier­bei auf einen poten­ti­al­frei­en Alarmgeber.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung oder ein Angebot.

Beratung anfordern