Edelstahl-Auffangwanne

Edelstahl-Auffangwanne 1.4301 mit Baumusterprüfnummer durch die TÜV-Nord Systems GmbH & Co. KG. Auf Wunsch auch in Salzwasser-beständiger Qualität.

KWS Hohlschrauben

Neueste Hohlschrauben-Technik mit einem Wasserstand gen Null.

1-Sekunden-Ventil

Verschluss des Wannensystems unterhalb einer Sekunde für maximale Sicherheit.

Schaltelektronik

Fortschrittliche und schnelle Installation zur Schaltung der enthaltenen Elektronik-Komponenten bei einfacher und intuitiver Bedienung.

Druck-Sensorik

Messung des Wasser-Glykol-Kreislaufes über den Druck zur Ermittlung von Druckabfällen auch bei deaktivierten Anlagen.

Glykol-Sensorik

Bei Tropf- und Spritzwasserverlusten ermittelt der Glykol-Sensor selbst Kleinstmengen an Glykol im Medium.

Wasser-Sensor

Ist kein Medium im Rückhaltesystem vorhanden, werden die Systeme stromsparend auf Standby geschaltet.

AuRü W 2017-01-16T18:32:39+00:00

auffangwanne_25Fit für die Geset­ze von Morgen!

Der AuRü W — unser Premium-Produkt im Seg­ment der Glykolrückhaltung

Der AuRü W wur­de auf Grund­la­ge der Geset­zes­ent­wür­fe der Bun­des­re­gie­rung und der Euro­päi­schen Uni­on ent­wi­ckelt und erfüllt bereits jetzt die zukünf­ti­gen Auf­la­gen, die der Gesetz­ge­ber an die Betrei­ber stel­len wird. Wel­che das genau sind, kön­nen Sie in der Rubrik Gesetz­li­che Rege­lun­gen einsehen.

Bera­tung anfor­dern

Wich­ti­ge Information

Wir möch­ten dar­auf hin­wei­sen, dass auf dem Markt Druck-Sensoren unter dem Schlag­wort “Gly­kol­über­wa­chung” ver­trie­ben wer­den. Es han­delt sich hier­bei jedoch aus­schließ­li­ch um eine Druck­über­wa­chung. Eine Gly­kol­über­wa­chung kann aus­schließ­li­ch über einen Glykol-Sensor erreicht wer­den, der auch den Gly­kol­ge­halt im Medi­um mes­sen und aus­ge­ben kann. Bei Unklar­hei­ten las­sen Sie sich unbe­dingt über die Unter­schie­de informieren.

Bera­tung anfordern

Basic

AuRü GP
  • Edelstahl-Auffangwanne
  • Standard-Holhschrauben (ca. 15mm Wasserstand)
  • Standard-Kugelhahnventil
  • Schal­t­elek­tro­nik
  • Druck-Sensorik

Pre­mi­um

AuRü W
  • Edelstahl-Auffangwanne
  • KWS-Verbindungssystem (Kein Wasserstand)
  • 1-Sekunden-Ventil
  • Schal­t­elek­tro­nik
  • Druck-Sensorik
  • Glykol-Sensorik
  • Wasser-Sensorik
  • Hochleistungs-Heizeinsatz

In unse­rem pro­dukt­be­zo­ge­nen Download-Bereich kön­nen Sie sich alle ver­füg­ba­ren Daten her­un­ter­la­den, die Sie für Ihre Arbeit benö­ti­gen. Für Ihre Kata­lo­ge, Ihren Inter­net­auf­tritt oder News­let­ter ste­hen Ihnen unse­re Bild­da­tei­en kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Als Pla­ner kön­nen Sie sich ger­ne unse­re Aus­schrei­bungs­tex­te zu den Pro­duk­ten immer aktu­ell herunterladen.

AuRü-W (Son­der­grö­ßen)Aus­chrei­bungs­tex­te .zip | 0,47 MB
Alle Aus­schrei­bungs­tex­teAus­chrei­bungs­tex­te .zip | 8,99 MB
Bera­tung anfordern
Ange­bot anfordern

Ent­hal­te­nes Zubehör

  • schnel­le Montage

  • höchs­te Sicherheit

glykolsensor_25 wassersensor_25 drucksensor_25 Glykol-Überwachung

Mit dem AuRü W wird die Anla­ge mit­tels drei Sen­so­ren über­wacht, die im Zusam­men­spiel eine maxi­ma­le Sicher­heit bie­ten. Es wer­den ein Druck-Sensor, ein Glykol-Sensor und ein Wasser-Sensor eingesetzt.

Der Druck-Sensor über­wacht den Druck des Wasser-Glykol-Kreislaufes kon­ti­nu­ier­lich, der Glykol-Sensor erfasst die Zusam­men­set­zung des im Wan­nen­sys­tem anfal­len­den Medi­ums. Der Wasser-Sensor kon­trol­liert, ob über­haupt Was­ser im Wan­nen­sys­tem vor­han­den ist und schal­tet nur dann Sen­so­ren und Hei­zun­gen hin­zu, wenn sie auch arbei­ten sollen.

KWS-Verbindungstechnik KWS-Verbindungstechnik (Kein Wasserstand)

Unse­re Auf­fang­wan­nen wer­den mit soge­nann­ten Hohl­schrau­ben mit­ein­an­der ver­bun­den. Die­se tra­gen zur Sta­bi­li­tät der Wan­nen­kon­struk­ti­on bei und ermög­li­chen dar­über hin­aus einen aus­ge­gli­che­nen Was­ser­stand in allen ver­bun­de­nen Auf­fang­wan­nen. Das in den Wan­nen ein­ge­tre­te­ne Medi­um durch­läuft die Hohl­schrau­ben und ver­teilt sich in allen ver­bun­de­nen Auf­fang­wan­nen glei­cher­ma­ßen. Die KWS Wan­nen­ver­bin­dung steht für „Kein Was­ser­stand“ und ist so kon­zi­piert, dass sich kein Was­ser­stand in der Wan­ne bil­den kann — es ist ledig­lich mög­lich, dass sich klei­ne Pfüt­zen im Wan­nen­be­reich bil­den können.

  • Mini­mie­rung von Algen- und Legionellenbildung

  • Ver­rin­ge­rung des Betriebsgewichts

  • Schließ­zeit < 1 Sek.

  • hoher Durch­fluss

  • erwei­ter­bar

  • erhält­lich in DN25 und DN50

 Fast-Drive-Ventil

Schnel­lig­keit ist nicht immer alles — aber nicht, wenn es um Sicher­heits­sys­te­me geht. Seit fest­steht, dass auch Tropf- und Spritz­was­ser­ver­lus­te bei Anla­gen zurück­zu­hal­ten sind, set­zen wir bei unse­rem AuRü W auf ein Ven­til, das in weni­ger als einer Sekun­de geschlos­sen wird — erst hier­mit ist gewähr­leis­tet, dass auch wirk­lich kein was­ser­ge­fähr­den­der Stoff vor Been­di­gung des Schließ­vor­gangs aus­tre­ten kann.

schaltkasten_25 Schaltelektronik

Die Steue­rungs­elek­tro­nik des beim AuRü LW ver­wen­de­ten Schalt­kas­tens über­nimmt die kom­plet­te Schal­tung der ein­zel­nen Kom­po­nen­ten und regelt das Zusam­men­spiel der jewei­li­gen elek­tro­ni­schen Bauteile.

  • ein­fa­che Verkabelung

  • erwei­ter­bar

  • poten­ti­al­frei­er Alarmgeber

  • Dis­play mit Klartext